Erzählcafé

Einladung zu einem gemütlichen Nachmittag

Unsere Fähigkeit früheres im Gedächtnis zu behalten und wieder erzählen zu können, macht einen wichtigen Teil
unseres Menschseins und unserer Persönlichkeit aus. Je mehr wir unser Gedächtnis nutzen und fordern, desto mehr Erinnerungen bleiben uns erhalten und halten uns wach und lebendig. Was früher einmal war, ist auch für die Generationen nach uns interessant, darum: Lasst uns die Erinnerungen bewahren. 
Ca. einmal im Monat lade ich als Gastgeberin zu einer gemütlichen Erzählrunde ins Atelier Unterdorf ein. Zu einem Thema leite ich den Nachmittag ein mit einem Bild, einer Geschichte oder kleinen Anekdoten. Wer mag, erzählt aus dem eigenen Leben, wer mag kann auch einfach zuhören. In jedem Fall werden eigene Erinnerungen geweckt und längst vergessen geglaubte Erlebnisse und Gedanken wiederentdeckt.

Ort:           Atelier Unterdorf, Unterdorfstrasse 1, 6274 Eschenbach
TeilnehmerInnen:  mindestens 5, maximal 15 Personen
Kosten:       20 Franken, inkl. Kaffee und Kuchen

Freitag, 22. Juli 2022 14.00 - 16.30 Uhr
Farben des Sommers

Der Sommer hat seine ganz eigenen Düfte und Farben. Je nachdem, wo man ihn erlebt, im Dorf, in der Stadt, auf dem Land oder in den Bergen, gibt es andere Farben, die wir mit dem Sommer verbinden. 
Welches sind meine Sommerfarben? 
Welche Farben hatten und haben meine Sommerkleider? 
Wo bin ich im Sommer am liebsten?
Welche Düfte und Genüsse sind für mich unvergleichlich?

Dienstag, 9. August 2022 14.00 - 16.30 Uhr
Das Beste
aus der Küche meiner Mutter

Liebe und andere Gefühle gehen durch den Magen. Und nicht selten schmeckt das, was man als Kind gegessen hat in der Erinnerung einfach unvergleichlich gut.
Wer hat in meiner Kindheit zu Hause gekocht? 
War es die Mutter? Oder der Vater? Die Grossmutter oder eine Köchin?
Was war mein Leibgericht? Esse ich es heute noch?
Was möchte ich wieder einmal kosten?

Was ist ein Erzählcafé?

Als Gastgeberin lade ich Sie ein zu einer Erzählrunde in einem gemütlichen Rahmen. Immer steht ein Thema im Zentrum. Zu diesem Thema erzählen sich alle, die mögen, ihre Erinnerungen und Erfahrungen aus dem eigenen Leben. Die Voraussetzung für eine schöne gemeinsame Zeit sind das respektvolle Zuhören und das achtsame Erzählen. Es geht dabei nicht um das Diskutieren und Werten von Geschichten und Erfahrungen, sondern um das Anteilnehmen und gegenseitige Anregen zum Aufstöbern von eigenen Erinnerungen.  Vielleicht lösen die Beschreibungen und Erzählungen von anderen eigene Erinnerungen aus. 
Das Ziel des Erzählcafés ist es, die eigenen Geschichten des Lebens zu reflektieren und einen Bogen zu spannen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin dürfen sich aktiv beteiligen. Beides kann bereichernd sein, das Erzählen und das Zuhören. Das Teilen von Erinnerungen ermöglicht eine neue Sicht auf eigene und andere Werte, Normen und Erklärungen des Alltags. Die Möglichkeiten von Erfahrungen in unserer Lebenszeit sind begrenzt. Wenn wir einander teilhaben lassen am je eigenen Lebensschatz, eröffnen wir einander neue Welten.

Nach dem von mir geleiteten Teil haben Sie bei Kaffee und Kuchen oder einer anderen kleinen Leckerei Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und im kleineren Rahmen zu Wort zu kommen.

Wo?

Bei mir 
Ich lade regelmässig in mein Atelier an der Unterdorfstrasse 1 ein. Daten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Bei Ihnen
Gerne moderiere ich auch ein Erzählcafé bei Ihnen. Spannend ist es für Menschen jeden Alters. Besonders eigenen sich Erzählcafés für Menschen, die gerne die Gelegenheit wahrnehmen, ihre Erinnerungen auszutauschen, z.B. in einer Firma, wenn es um ein Jubiläum geht, in einem Verein, der sich in eine neue Richtung bewegt, in einer Institution, in welcher Menschen sich kennenlernen oder ihre Erinnerungen teilen möchten. Ganz besonders eignen sich auch kulturell vielfältige Gruppen, in welchen viel Neues zu erfahren ist.
Ein Erzählcafé dauert in der Regel ca. 2.5 bis 3 Stunden. Mit Vorbereitung und Nachbereitung kostet die Veranstaltung rund 500 Franken.

Kosten
In meinem Atelier bitte ich um einen Beitrag von Fr. 30/Person als kleines Entgelt und für die Verpflegung und den Raum.

Als Moderatorin berechne ich einen Stundenansatz von Fr. 100.00. 
Dies entspricht den Empfehlungen des Netzwerkes Erzählcafé Schweiz.