Biografiearbeit - biografisch Schreiben
Biographiearbeit 
einzeln oder in Kleingruppen

Allein oder in einer Gruppe erinnerst du dein gelebtes Leben, deine persönliche Geschichte. 
Dafür eigenen sich verschiedene Methoden.
Erzählkaffee



Bei Kaffee und Kuchen erzählen sich Menschen von ihren Erinnerungen und inspirieren sich gegenseitig.

Biographie schreiben
lassen:


In Buchform die Lebens-geschichte in Worten und Bildern als Lebenserinnerung und als Vermächtnis für die späteren Generationen hinterlassen.

Lebensperlen festhalten
lassen:


Wie du geboren bist...
Kinder- und Jugendgeschichten
Unsere Zeit in ...

Klicke auf die Bilder, um mehr zu erfahren.

Im Zurückblicken mein Leben würdigen

Erinnerungen sind nicht nur im Gedächtnis gespeichert
Jedes gelebte Leben hinter lässt Spuren in uns. Unser ganzer Körper ist ein einziges Gedächtnis. Nicht nur das Gehirn, jede Zelle unseres Körpers erinnert sich an Freude und Leid, an Schmerz und Glück, an Geborgenheit und Sehnsucht.
Das Erinnern stiftet Identität. Wer ich bin, wie ich bin, bin ich geworden durch alles, was mein Leben geprägt hat, was mir vor die Füsse gefallen ist, was ich mir erarbeitet habe, womit ich mich auseinandergesetzt, was ich übersehen, wofür ich mich entschieden habe.
Jedes Leben hat seine Höhepunkte, seine Glücksmomente und Freudenzeiten. Doch es kommt auch niemand ohne Schmerz und Ohnmacht, Furcht und Zorn durch sein Leben.
Erlebnisse in unserer Biographie werden erst zu nutzbaren Erfahrungen, wenn wir sie reflektiert haben. Die persönliche Auseinandersetzung mit den Stationen unseres Lebens macht den Wert unserer Erfahrungen für uns und andere bewusster und trägt dazu bei, noch Offenes zu erkennen, zu verarbeiten, abzuschliessen und einzubetten in unser Leben.
Wir leben JETZT. Das bedeutet, dass wir einen Lebensweg zurückgelegt haben. Alles, was wir auf diesem Weg geschafft, bewahrt, erreicht und erkannt haben, hat verdient, gewürdigt zu werden. Es ist unser persönlicher Reichtum, aus dem wir jetzt und in Zukunft schöpfen können.

 Die Geschichte eines Einzelnen ist die Geschichte von allen   
Wir Menschen sind keine Einzelwesen. Wir sind Teil einer Generation, einer Familie, einer Lebensgemeinschaft. Unser eigenes Leben wurzelt in der gelebten Geschichte unserer Vorfahren und unserer Kultur. Je mehr wir verstehen von dem, was uns prägt und formt, desto freier sind wir, uns zu entwickeln und unseren Platz in der Welt zu suchen und zu finden.
Das Wissen um die Geschichte der Menschen, die in unserer Familie oder unserer Kultur vor uns ihr Leben gelebt haben, bildet das tragende Fundament in einer sich schnell verändernden Welt, in welcher zunehmend weniger verbindlich und sicher ist. Die Familiengeschichte mit all ihren Sonn-und Schattenseiten ist die tragende Gewissheit, auf der wir unser eigenes Leben aufbauen können, in der wir entscheiden, was wir weitertragen und was wir verändern wollen.
 
Mein Vermächtnis an jene, die nach mir kommen
Lebensweisheiten sind ein Vermächtnis an spätere Generationen. Wir lernen nicht nur aus eigenen Erfahrungen, sondern können auch Schlüsse ziehen für unser eigenes Leben aus den Erfahrungen anderer. „Wenn ihr dies gelungen ist, will ich es auch probieren…“
Für Menschen die nach uns kommen sind auch Geschichten über schwierige Zeiten, über Schmerz und Scheitern, Trauer und Not wichtige Zeugnisse. Sie geben die Gewissheit: Man kann Krisen überwinden. Es ist möglich, über Verlust und Schmerz hinwegzukommen. Auch wenn Narben bleiben, kann das Leben nach schweren Schicksalsschlägen wieder lebenswert sein.

Poetische Schreibwerkstätten
Einmitten